Tschad

Die Initiative:

Ausbildungsförderung für das Gesundheitszentrum Emmanuel in Moundou

  • vorerst begrenzt auf ein Jahr bis etwa Juni 2019.
  • 250€ im Monat reichen
  • Studienfinanzierung für zwei Mitarbeiter

Diese Initiative steht aus verschiedenen Gründen nicht als zweites großes Projekt neben dem Sunrise Village in Indien, trotzdem sehen wir die Not vor Ort und wollen unsere Möglichkeiten nutzen, ohne unser bewusst dual angelegtes Konzept voll umzusetzen.
Weitere ausführliche Informationen im Infoblatt!

Im Stadtteil Guelkol in Moundou gibt es keine befestigten Straßen, keine öffentliche Trinkwasserversorgung und kein elektrisches Stromnetz. Vor allem in der Regenzeit ist die Region vom Rest der Stadt abgeschnitten. Von Jahr zu Jahr kommen mehr der ca. 11-13.000 Bewohner ins Gesundheitzentrum (2017 waren es rund 5700), um sich untersuchen und behandeln zu lassen. Das führt dazu, dass sich das Team vergrößern und seine Aufgabengebiete erweitern muss und möchte. 2017 konnten bereits zum ersten Mal augenärztliche Untersuchungen vorgenommen werden.

Was genau fördern wir?

Kost, Logis und Studienmaterialien für:

Ghislain M.:
Student für Allgemeinmedizin an der Fakultät für Medizin in Yaoundé (Kamerun), Dauer: 7 Jahre

Gérald M.:
Student für Biologie an der Universität in Ngaoundere (Kamerun), Dauer: 5 Jahre

Nach Abschluss des Studiums haben die beiden jungen Männer sich vertraglich verpflichtet für 10 Jahre im Gesundheitszentrum Emmanuel zu arbeiten.

Wie ist die aktuelle Lage?

  • sehr schlechte Infrastruktur durch Lage in ruraler Region
  • kein Verlass auf staatliche, medizinische Versorgung der Bevölkerung in abgelegenen Gebieten
  • neuer Regelkatalog vom Gesundheitsministerium, der bis 2030 umzusetzen ist: u.a. mehr Personal in medizinischen Einrichtungen
  • hohe Bevölkerungsdichte mit ca. 11-13.000 Bewohnern

Steckbrief des Gesundheitszentrums:

Gegründet wurde das Gesundheitszentrum Emmanuel am 30. April 2007 im Stadtviertel Guelkol in Moundou, Tschad. Aktuell erhält das Zentrum Unterstützung zur Deckung der laufenden Kosten durch den französischen Verein „Africalor“.

Team aus 6 Personen:

  • Krankenschwester (spezialisiert auf öffentliche Gesundheit)
  • Krankenpfleger (spezialisiert auf augenärztliche Untersuchungen)
  • Hebamme
  • Krankenpfleger (verantwortlich für Material)
  • Apotheker
  • Pfleger (Überwachung der Patienten)

Leistungen:

  • Versorgung von ca. 4500 Kranken, 250 Schwangeren, 200 HIV/Aids-Kranken
  • ca. 100 Geburten
  • stationäre Versorgung von unterernährten Kindern
  • ca. 300 Impfungen von Kindern
  • Hausbesuche
  • Informationsveranstaltungen zu Krankheiten, Hygiene etc.

Laboruntersuchungen nach:

  • Parasiten und Infektionen
  • Malaria
  • Typhus
  • HIV/Aids
  • Tuberkulose

 

Spenden an:

bewegenswert e.V
IBAN: DE21370601930036780010
BIC: GENODED1PAX
Bank: PAX Bank
Verwendungszweck: Name + Vorname + „TSCHAD“ + Adresse

 

Wenn du Kontakt aufnehmen möchtest, dann sende uns bitte eine Mail an: tschad@bewegenswert.org